Bei Schlechtwetter

29-04-2018 | Team TennisTeamCup

Es gibt natürlich im CUP keine Hallenpflicht (Ausnahme: letzter möglicher Spieltermin vor der nächsten Auslosung).

Ansonsten möchte ich mich hier gerne an die Richtlinien des OÖTV bei Meisterschaftsspielen halten, die wie folgt lauten:

  • Auch bei unsicherer Wetterlage haben beide Mannschaften pünktlich zu erscheinen, es sei denn, die beiden Mannschaftsführer haben sich bei eindeutiger Wetterlage bereits auf einen späteren Spielbeginn oder einen neuen Spieltermin geeinigt.
  • Kann ein Meisterschaftsspiel wegen Unbenutzbarkeit der Plätze zum festgesetzten Spieltermin nicht gespielt werden oder muss unterbrochen werden, so ist nach einer einstündigen Wartezeit folgendermaßen vorzugehen: Spielverlegung in die Halle oder Neuen Spieltermin festlegen
  • Zudem besteht – sofern der Heimverein aus Witterungsgründen nicht abgesagt und den Gastverein vorzeitig nachweislich informiert hat (mind. 2 Stunden vor Spielbeginn, persönliche Kontaktaufnahme) – Hallenpflicht bei allen Begegnungen, bei denen der Gastverein mehr als 70 Kilometer (einfache Strecke, kürzeste Route) zurücklegen muss und/oder die Fahrzeit mehr als eine Stunde (schnellste Route) beträgt. (Grundlage: www.maps.google.at, Eingabe der Ortsnamen)
  • Die Hallenbenützungskosten werden 50:50 unter den beiden Mannschaften aufgeteilt.

Eine Regelung ist notwendig. Grundsätzlich appeliere ich aber an alle Mannschaften, immer eine für beide Mannschaften brauchbare Lösung zu finden.

Falls keine Einigung für einen neuen Termin gefunden werden kann, so greift immer der von uns vorgegenen Ersatztermin laut Regelwerk.
Das ist immer der letzte Tag im Zeitfenster der jeweiligen Spielrunde. Hier herrscht dann selbstverständlich Hallenpflicht.